Feedback zum 8. Taekwon-Do Hyong Seminar

von Eva Schwingenschlögl (Bayreuth)

Großmeister Kang, Shin-Gyu hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass der Schwerpunkt des 8. Hyong-Wochenendes neben der Arbeit und Ausarbeitung an einer eigenen Hyong, vor allem auf der Anwendung von einzelnen Techniken aus den Hyongs liegen sollte. Ich muss sagen, dass ich im Hinblick darauf viel neues und vor allem ganz neue Blickwinkel auf die behandelten Hyongs bzw. einzelne Bewegungen oder Bewegungsabfolgen in verschiedenen Hyongs bekommen habe. In so manche Bewegungen ist, wenn man so sagen will, ganz neues Leben gekommen. Mir hat das Seminar die Möglichkeit mit gegeben noch einmal oder gar immer wieder ganz neu und anders an die Hyongs heran zu gehen. Ebenso waren die Teile, die sich mit dem Durchzählen der einzelnen Bewegungen und der Impulssetzung beschäftigt haben, sehr spannend und auch hilfreich für ein besseres Verständnis und letztendlich für besseres Ausführen der Form. Ich habe für mich aus dem Seminar mitgenommen, dass sich viele verschiedene Wege in jeder Hyong finden lassen.

Die Atmosphäre während der beiden Trainingstage war sehr entspannt und familiär, dafür haben sowohl alles anwesenden Teilnehmer, als auch Großmeister Kang, Shin-Gyu.

Vielen Dank an dieser Stelle, dass das Seminar trotz der aktuellen Lage und Bedingungen stattfinden konnte, die Reise hat sich absolut gelohnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*